ENDE!!!

  Startseite
  Über...
  Wann hört es auf?
  ICH SITZE HIER IM DUNKELN....
  Engel
  Seelenschmerz
  Der sinn des Lebens
  Traenen
  “Von der Schwierigkeit zu lieben”
  Blut I
  Trostlos
  Ich kann nicht mehr
  Schmerz
  Abschied
  voll leben
  deine chance
  Alkohol am Steuer
  Es war einmal ein Herz....
  Ich mu? dir was sagen....
  herzschmerz
  Wieder Alleine
  Wo Ist Sie??????????
  Verliebt
  Zitate
  Meine Liebe zu dir
  ...MIT JEDER TRÄNE...
  wahre liebe
  Ein Regenbogenmärchen
  ~ Das Märchen vom kleinen Teufel ~
  Wo bist du?



  Links
   TRICI´s Page
   Meinen Page
   Wolfslady



http://myblog.de/28chris

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich betrachte meine Hand
Meine Pulsader
Um es genau zu sagen
In die ich eben geschnitten
Mit eiskalter Messerschneide
In mein warmes Fleisch
seh´dem Blut zu
Dem saft des Lebens
Wie es aus mir dringt
zu wachsen scheint
Wie eine Blume des Schmerzes
Zart und vergänglich
Ein Gefühl überkommt mich
Schmerz,erlösend ist er
Ich schließ´die augen
Ein wahnsinniges Grinsen
Auf meinem Gesicht
Fühle mich so lebend
wie schon lange nicht mehr
blut tropft auf dem Boden
Doch versorge ich nicht
die blutende wunde
die brennend wie Feuer sich
über mein Handgelenk erstreckt
Halte es nicht auf, das Blut
das aus mir sickert
Hier steh ich ,merke langsam:
Meine Beine werden schwächer
Mi jedem Tropfen
der mich verläßt
So sink´ich auf die Knie
Genieß´den schmerz
der mich in starken Wogen
überkommt und mit sich reißt
alles dreht sich
meine Umgebung verschwimmt
Doch halt ich es nicht an
das Karussell des sterbens
Wo es doch gerade erst anfängt
Ich werde schwächer
Niemand kommt mich retten
und ich bin Dankbar
Dass sie mich endlich gehen lassen
Die Schatten meines Lebens



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung